Kontaktieren Sie kompetente Fachkräfte!

Der Schlüsseldienst – wieso Sie Fachleute kontaktieren sollten

Die Tür fliegt ins Schloss und der Schlüssel befindet sich noch im Inneren der Wohnung. Die selbstständige Öffnung der Tür kann unangenehme Nebeneffekte in Form von Schäden mit sich bringen, weshalb Sie besser Fachleute engagieren sollten. Ein kompetenter Schlüsseldienst ist imstande, Ihre Wohnungstüre schadensfrei und zügig zu öffnen. Neben jahrelanger Erfahrung verfügen die Monteure über spezielle Werkzeuge. Mit verschiedenen Aufsperrtechniken macht sich der Fachmann ans Werk, sodass Sie Ihre Räumlichkeiten in Kürze wieder betreten können.

 

Die Türöffnung – so geht das schnelle und schadensfreie Aufsperren vonstatten

Bei der klassischen Aufsperrmethode kommt ein Werkzeug zum Einsatz, mit dem die im Zylinder sitzenden Kernstifte heruntergedrückt werden, bis die Türe sich schlussendlich öffnen lässt. Hier spricht man auch von einer mechanischen Türöffnung, bei der auch der sogenannte Haken Verwendung findet.

Wählt der Monteur die sogenannte Perkussionsmethode zum Öffnen des Schlosses, werden kurze Impulse auf das Schloss abgegeben, welche bis ins Innere des Schließzylinders vordringen und die Kernstifte herunterdrücken. Innerhalb einer kurzen Zeitspanne kann die Tür nun geöffnet werden.

Da es zahlreiche Schlösser gibt, verfügt der Schlüsseldienst über eine Vielzahl von Werkzeugen. Jede Öffnung geht anders vonstatten. Muss der Zugang zu bestimmten Räumlichkeiten schnell erfolgen, kommt ein Türspreizer zum Einsatz. Dieser öffnet die Tür in Sekundenschnelle, verursacht jedoch Schaden an Rahmen und Türblatt.

Bei sauberen Öffnungstechniken kommt der sogenannte E-Pick zum Einsatz. Der Motor des Werkzeugs gibt Impulse ab, welche die Stifte in Bewegung versetzen. Ihre Tür kommt mit einem Türspion daher? Dann kann der Schlüsseldienst durch das Guckloch einen sogenannten Lock-Off einführen, mit der die Türklinke betätigt werden kann. Ist ein Fenster auf Kippe eingestellt, kann der Fachmann eventuell hierdurch in Ihre Wohnung gelangen. Wir haben das passende Werkzeug für Ihren individuellen Fall. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Schlüssel verschwunden? – Das sollten Sie tun!

Verlust des Wohnungsschlüssels – das Grauen eines jeden Mieters

Es kann jedem passieren: Sie haben gerade den Einkauf aus dem Auto geräumt und stehen mit den vollen Tüten vor der Wohnungstüre. Wie von selbst wandert Ihre Hand in die Hosentasche, um den Schlüssel zu greifen, doch dieser ist scheinbar spurlos verschwunden.

Sie haben keine Chance, sich Zutritt zu Ihren Räumlichkeiten zu verschaffen. Bleiben Sie gelassen und überlegen Sie, wo der Schlüssel abgeblieben sein könnte. Gehen Sie Ihre bereits beschrittenen Wege erneut ab, denn auch auf dem Bürgersteig könnten Sie den Türöffner verloren haben. Vielleicht haben Sie ihn auch beim Einkaufen im Discounter verloren und der Finder war so ehrlich, ihn bei der Kassiererin abzugeben. Rufen Sie in jedem Falle dort an und fragen Sie nach. Sind Ihre Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt, sind weitere Maßnahmen zu ergreifen.

 

Der Schlüssel bleibt verschwunden – das ist zu tun

Zuallererst müssen Sie sich Zutritt in Ihre Wohnräume verschaffen. Haben Sie bei einer Person Ihres Vertrauens für den Notfall einen Zweitschlüssel gebunkert, sind Sie in Nullkommanix wieder in Ihrer Wohnung. Ist dies jedoch nicht der Fall, sollten Sie unbedingt einen Schlüsseldienst kontaktieren. Innerhalb kürzester Zeit ist der ausgebildete Facharbeiter bei Ihnen vor Ort, um Ihre Eingangstüre zu öffnen.

Wenn Sie in einer Mietwohnung leben, müssen Sie umgehend Ihren Vermieter oder die zuständige Hausverwaltung kontaktieren und den Verlust Ihres Schlüssels melden. Sie haben Ihre Adresse am Schlüsselbund befestigt? Dann weiß der Finder wo Sie wohnen, weshalb das Auswechseln des Türschlosses dringend empfohlen wird.

Viele Menschen machen den Fehler und deponieren Ersatzschlüssel unweit der Eingangstür. Das Innere von Blumentöpfen gehört zu den beliebtesten Verstecken. Auch unter Fußmatten werden Ersatztüröffner gerne abgelegt. Beides ist nicht ideal, denn seien wir ehrlich: Wären Sie ein Einbrecher, wo würden Sie als Erstes nachsehen?

Der ideale Aufbewahrungsort ist ein sogenanntes Schlüsseldepot. Gegen ein geringes Entgelt können Sie hier Ihren Türöffner sicher aufbewahren. Verlieren Sie Ihren Schlüssel, wird Ihnen der Ersatz umgehend geliefert. Auch ein Lost-Found-Service, dessen Adresse an Ihrem Schlüssel angebracht wird, kommt für Sie infrage. So ist der ehrliche Finder imstande, den Schlüssel bei dem Unternehmen abzugeben. Im Anschluss daran wird Ihnen der gefundene Türöffner umgehend gebracht.

Auch wenn Versicherungen sich bekannterweise gerne querstellen, sollten Sie bei Ihrer nachhaken, ob die Möglichkeit besteht, die Kosten für den Schlüsseldienst erstattet zu bekommen.